Zimt-Quark-Brötchen – buttrig süß und FODMAP-arm

Zimt-Quark-Brötchen – buttrig süß und FODMAP-arm

Die Zimt-Quark-Brötchen sind eine süße Variation der Dinkel-Quarkbrötchen, die man zum Frühstück oder am Nachmittag zum Kaffee essen kann. Und sie sind der Beweis, dass man sich FODMAP-arm ernähren kann ohne eine Diät mit Verzicht zu führen… 🙂

Menge

ca. 12 Stk.

Dauer

ca. 45min

am Vortag ca. 15min

vor dem Frühstück noch 10min zum Formen und Backzeit ca.15-20

Zutaten

für die Dinkel-Quark-Brötchen:

  • 500g Dinkelmehl
  • 1 Pk Backpulver
  • 2 Eier
  • 150g weiche Butter
  • 250g laktosefrei Quark, alternativ Sojaquark
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zucker

für die Zimtfüllung:

  • ca. 100gr weiche Butter
  • ca. 2 EL Zucker
  • ca. 1EL Zimt

Zubereitung

Die Zubereitung ist wie bei den Dinkel-Quarkbrötchen. Am Vorabend werden die Zutaten zu einen Teig geknetet, der über Nacht im Kühlschrank ruhen darf.

Für die Zimtfüllung wird die weiche Butter mit dem Zimt und Zucker verrührt und kalt gestellt.

Am nächsten Morgen knetet man den Teig zu einer Rolle und schneidet sie in 12 Stücke. Diese drückt man flach, bestreicht sie mit der Zimtbutter und schlägt sie ein. Für ca. 15 Min. bei 180°C im Backofen bis sie goldbraun sind und einen guten Appetit.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.